Optimal beraten — auch bei größeren Wunden

27.10.2020
Kommentieren
Merken
Drucken

Die Wundversorgung haben wir Ihnen in diesem Jahr schon einmal als attraktives Marktsegment nahegebracht. Die Wundversorgung ohne ärztliche Verordnung stieg in den vergangenen vier Jahren um rund 16 % gemessen an den nachfragenden Personen (lt. Statista), allein im Jahr 2019 legte der Umsatz mit sterilen Wundverbänden um 7,7 % zu (IQVIA, Cube 2224 a, FY2019). Damit wird das Potenzial offensichtlich, das die Empfehlung von Produkten wie Wundsprays, Wundverbänden und Wundheilsalben eröffnet. Als Apotheker tragen Sie dazu bei, die Wundheilung zu optimieren und steigern zugleich die Zufriedenheit der Kunden.

Die größte Nachfrage resultiert aus den sogenannten Alltags­wunden: Nach dem Sport oder bei Haushaltstätigkeiten sind Schürf- oder Schnittwunden zu versorgen. Viele Menschen in Deutschland sind auch mit der Versorgung größerer Wunden konfrontiert. Sie müssen nun nicht gleich an ­Unfälle denken. Vielmehr handelt es sich oft auch um die Versorgung postoperativer Wunden. Insgesamt haben tatsächlich 12 von 100 Deutschen in der letzten Zeit größere Wundverbände verwendet (Mindline, repräsentative Befragung Juli 2020).

Die wachsende Nachfrage nach sterilen Wundverbänden ist zwei deutlichen Trends geschuldet: In jüngster Zeit stieg die Zahl der Operationen kontinuierlich an (plus 40 % im Zeitraum 2005 – 2018) und gleichzeitig verbrachten die Patienten im Schnitt weniger Tage im Krankenhaus (minus 3 Tage lt. Stat. Bundesamt). Diese Entwicklungen bedeuten für Sie: Es gibt mehr Patienten absolut, die zu Kunden der Apotheke werden können. Noch dazu wird die postoperative Wundversorgung von den Krankenhäusern und Hausarzt­praxen schneller auf die Selbstversorgung umgeswitcht – dabei werden viele Patienten gleichzeitig zu Selbstzahlern.

Hauptgrund für die Wahl einer Apotheke als Anlaufstelle zur Wundversorgung ist Ihre Beratung. Sie genießen ein hohes Vertrauen und können als Apotheker oder PTA Ihre hohe Verantwortung in Gesundheitsfragen beweisen. Was erwarten die Kunden eigentlich von einer Beratung und den zur Wundversorgung empfohlenen Produkten? Sicherlich  Infektionen zu vermeiden  die optimale Heilung sicherzustellen und außerdem noch  eine Lösung, welche im Alltag einfach umzusetzen ist.

Aus diesen Gründen hat Hansaplastdie optimale Versorgung auch größerer Wunden einfach gemacht. Die Marke Hansaplast ging 1922 als erster selbstklebender und wirkstofffreier Wundschnellverband der Welt in die Geschichte ein. Seitdem ist Hansaplast engagiert, durch Innovation die optimale Wundheilung bei Wunden zu vereinfachen. Die drei Schritte der Wundversorgung – reinigen, schützen und heilen – wurden daraus folgerichtig definiert.

Hansaplast Wundspray
© Hansaplast
Hansaplast Wundspray

Auch größere Wunden befreit das Hansaplast Wundspray mittels mechanischer Spülung optimal von Schmutz und Bakterien. Es ist dabei nicht nur effektiv, sondern auch schmerzfrei und schnell. Eine regelmäßige Wundreinigung wird bei jedem Verbandswechsel empfohlen – allerdings sollten bei postoperativen Wunden die Anweisungen des Arztes beachtet werden. Im Fall von oberflächlichen Wunden wie Schnittwunden, Schürf­wunden, Krat­zern und kleineren Brandwunden 1. und 2. Grades unterstützt die Hansaplast Wundheilsalbe eine schnelle Wundheilung und ein reduziertes Risiko der Narbenbildung. Optimal für die Hausapotheke oder Erste ­Hilfe-Sets: Hansaplast bietet auch Fixierverbände und ­sterile Kompressen.

„Das Verwenden und auch die Wahl eines geeigneten Wundverbands ist sehr wichtig, da eine ungestörte Heilung nur durch den optimalen Schutz vor äußeren Einflüssen erfolgen und auch den gesamten Heilungsverlauf unterstützen kann“, erläutert Julia Kossmann, Head of Marketing Health Care. Dazu wurde u. a. der Hansaplast Sterile Wundverband Sensitive entwickelt. Er ist in unterschiedlichen Größen erhältlich und schützt zuverlässig vor äußeren Einflüssen, hilft so Wundinfektionen zu verhindern. Seine Hautfreundlichkeit ist dermatologisch bestätigt, er ist daher auch für empfindliche Haut geeignet. Zudem verklebt er nicht mit der Wunde, führt so zu einer ungestörten Heilung und schmerzfreien Verbandwechseln. Dennoch nimmt er zuverlässig Wundexsudat auf und polstert die Wunde dank seiner extra großen Wundauflage.

Sensitive XXL, Aqua Protect XXL
© Hansaplast
Sensitive XXL, Aqua Protect XXL

Die oft geäußerte Frage nach einem Feuchtigkeitsschutz können Sie ebenfalls bestens beantworten: Dank des wasserdichten, flexiblen Trägermaterials, ihrer zuverläs­sigen Klebkraft und der extra großen, nicht ver­kle­ben­den Wundauflage sind die Hansaplast Sterile Wundverbände Aqua Protect der ideale Schutz beim Duschen, Baden und Schwimmen.

Health Care Center (Design nicht final)
© Hansaplast
Health Care Center (Design nicht final)

Im Alltag in der Apotheke bleibt nur wenig Zeit für spezielle Themen und Produkte. „Aus diesem Grund verstehen wir uns als Partner Ihrer Apotheke, erläutert Enno Martini, Sales Director Pharmacy, Beiersdorf AG. „Wir können zusätzliches Know-how vermitteln und unterstützen die Apotheken gerne durch Trai­nings zum Thema Wundversorgung bei kleinen und großen Alltagswunden sowie der postoperativen Wundversorgung. Unsere Hansaplast Trainings für Apotheker und PTA gestalten wir sehr praxisorientiert und geben detailliertes Hinter­grundwissen über den Heilungsverlauf einer Wunde sowie konkrete Beratungstipps für den Alltag, um die Bedürfnisse der Kunden optimal zu verstehen und dann zu beantworten.“

Im 'Health Care Center' (HCC), von dem wir ein Vorab-­Foto für Sie ergattern konnten, können Sie Ihren Kunden das volle Sortiment der Pflastermarke Nr.1 zur Auswahl präsentieren und Sie haben bei Ihrer Beratung gleich die empfohlenen Produkte anschaulich zur Hand. Die Sterilen Wundverbände fallen durch die Platzierung am Seitenflügel besonders in den Blick. Zu jedem Aufbau des HCCs bietet Hansaplast Ihnen – auf Wunsch – ein Produkttraining an.

 Nutzen Sie die Möglichkeit eines Trainings durch die Hansaplast-Experten zum Thema Wundversorgung  Angesichts der andauernden Bestrebungen, im stationären wie im ambulanten Bereich Kosten einzusparen, werden mehr und mehr Patienten Ihre Beratung nachfragen  Agieren Sie versiert, macht Ihnen die Beratung mehr Spaß, kostet weniger Zeit und Sie präsentieren sich zudem als kompetenter Ansprechpartner – auch in der Wundversorgung  Je nach Platz oder Wunsch können Sie das große HCC-­Display mit allen Produkten in Szene setzen  Kleinere Apotheken haben die Möglichkeit bspw. sterile Wundverbände fokussiert zu platzieren: Ab 2021 gibt es dafür ein neu gestaltetes dreiseitiges 'Topseller-Display'  Erster Ansprechpartner für alle Unterstützungsmaßnahmen ist Ihr zuständiger Außendienstmitarbeiter.

RA Christoph Bach
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
,
,
,
,
Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.