'mi'-Aktion FAIRPLAY — in der Krise Solidarität beweisen!

24.03.2020
Kommentieren
Merken
Drucken

Die Folgen der Coronakrise zerstören voraussichtlich viele Existenzen. Ganz besonders sind die Handelsunternehmen und die Gastronomiebetriebe vor Ort betroffen, Ausnahmen bilden der Lebensmitteleinzelhandel und die Freien Heilberufe und Unternehmen, die der Gesundheitsversorgung dienen. Die Apotheker, die wir in den letzten Tagen gesprochen haben, bedienten täglich zwischen 150 und 200 % Kunden im Vergleich zu 'normalen' Zeiten. Der Wunsch der Kunden nach Des­infektionslösungen war und ist weiterhin irrational groß. Viele Apotheker berichten uns davon, wie sie diese und die OTC-Käufe limitieren. Im Sinne einer ordnungsgemäßen Arz­neimittelversorgung werden die Patienten mit einer oder zwei Packungen Paracetamol versorgt, niemand benötigt auf einen Schlag 50 Packungen. Auch hat keiner unserer Gesprächspartner die Preise über den Betrag hinaus angehoben, den beispielsweise Desinfektionsprodukte inzwischen, mangels regulärer Konditionen seitens des Großhandels, im Einkauf teurer geworden sind. Liebe Apotheker, liebe 'mi'-Partner, vor Ihren großen Leistungen für die Solidargemeinschaft ziehen wir in der jetzigen Zeit ganz besonders den Hut!

Doch für die Mehrzahl der Unternehmen, auch in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft, läuft es gerade jetzt geschäftlich sehr schlecht. Trotz vieler Ankün­digungen der Politik ist es mit Geld allein nicht getan, um nach der Krise weiter bzw. wieder auf eigenen Beinen stehen zu können. Dazu müssen die Inhaber dafür Sorge tragen,  den Draht zu ihren Kunden nicht zu verlieren sich positiv und sympathisch in Erinnerung zu halten die Solidarität der Menschen vor Ort zu gewinnen und gleichzeitig mit einem Leistungsversprechen den Kundenbesuch nach der Krise vorzubereiten.

Die FAIRPLAY-Vorlagen stehen kostenfrei unter www.markt-intern.de/fairplay zum Download bereit. Diese sind ­beispielsweise nutzbar als

  • Kernbotschaft eines gezielten Stammkundenmailings
  • Postingvorlage für die sozialen Medien, allen voran für ­Facebook und Instagram
  • Drucken Sie die Vorlagen aus und platzieren Sie diese neben den Öffnungszeitenhinweisen an Ihrem Geschäft oder
  • Platzieren Sie das FAIRPLAY-Motiv auf Ihrer Homepage

Vor dem Hintergrund der anhaltenden allgemeinen Verunsicherung sind dies keine leichten Aufgaben – aber die Handelsexperten des 'markt intern'-Verlages bieten mit der Aktion FAIRPLAY ein branchenübergreifendes Konzept dazu. FAIRPLAY unterstützt bei der Aufrechterhaltung und dem Ausbau der Kundenkommunikation bei gleichzeitig minimalem Aufwand. Da der persönliche Kundenkontakt vieler Unternehmer an ihrem Standort derzeit eingeschränkt ist, muss die Kommunikation eben digital oder postalisch erfolgen. Genau dafür hat 'markt intern' den Boden bereitet und stellt allen Unternehmen die FAIRPLAY-­Kundenkommunikationsmaterialien kostenfrei auf www.markt-intern.de/fairplay zur Verfügung.

Nun benötigen Apotheken in der aktuellen Situation keine Werbung für sich selbst. Als Inhaber einer Offizin-Apotheken sollten Sie sich mit den Handelskollegen vor Ort solidarisch zeigen: Es wäre sehr schlimm, wenn Sie die Einzigen am jeweiligen Standort wären, bei denen das Licht nach Corona noch angeht!

Die Botschaft und Stoßrichtung der FAIRPLAY-Aktion ­erläutert Marko Schucht, stellvertretender Redaktions­direktor des 'markt intern'-Verlages und aus dem 'mi'-Team, das die FAIRPLAY-Aktion ins Leben gerufen hat: „Fachhändler können ihren Kunden aktuell keine oder nur stark ­eingeschränkte Leistungsversprechen in Form von Angeboten oder Aktionen machen. In der jetzigen Situation gilt es für die Unternehmen besonders, den reinen Online-Versendern nicht wochenlang kampflos das Feld zu überlassen. Die FAIRPLAY-Aktion ist in dieser Zeit ein probates Mittel, den Kundenkontakt zu halten. Denn die Botschaft von FAIRPLAY ist klar und lautet im übertragenen Sinn: 'Lieber Endkunde, wir sind hier vor Ort und in ganz Deutschland eine Schicksals­gemeinschaft, die sich mit der größten Herausforderung der letzten Jahrzehnte konfrontiert sieht. Uns stationäre Handelsbetriebe bringen die Schließungsverordnungen und Ausgehbeschränkungen an den Rand des wirtschaftlichen Ruins. Spiel Du FAIR, achte unsere Gemeinschaft vor Ort und unterstütze das Sozial- und Wirtschaftsgefüge unserer Heimat. Die Kernbotschaft der FAIRPLAY-Aktion spricht Emotionen und Vernunft der Endkunden auf sympathische und nicht aufdringliche Art und Weise an.“

Jetzt gilt es: Nutzen Sie die Vorlagen der FAIRPLAY-Aktion für Ihre kollegiale Kundenkommunikation in der Krise. Geben Sie diese Tipps gern an die Unternehmer an Ihrem Standort weiter.

Ihre 'mi'-Redaktion bietet Herstellern und Lieferanten der Branche auf diesem Weg auch an, die FAIRPLAY-­Aktion zu unterstützen und sich mit konkreten Vorschlägen für flankierende Aktionen und Support im Rahmen der FAIRPLAY-Aktion in der Redaktion zu melden. Wir halten Sie darüber auf dem Laufenden. Auch wenn es bei den derzeitigen Beschaffungsschwierigkeiten und dem anhaltenden Patientenandrang schwerfällt: Denken Sie jetzt bereits über die Coronakrisenz-Zeit hinaus!

RA Christoph Bach
Chefredakteur
Schlagwörter:

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.