Bitterer Beigeschmack bei ÖKO-TEST

03.12.2019
Kommentieren
Merken
Drucken

Zur Veröffentlichung des Dezember-Magazins von ÖKO-TEST zu Husten- & Bronchialtees unter dem Titel „Bitterer Beigeschmack“, bei dem Beanstandungen dazu führten, dass kein Produkt besser als ausreichend gewertet wurde, meldet sich Uwe Schuller, H&S Teegesellschaft/Kressbronn: „Wir verwenden für die untersuchte Arzneiteemischung Kräuter, welche als pflanzliches Arzneimittel nach Standardzulassung gemäß § 36 Arzneimittelgesetz (AMG) unterstützend bei Anzeichen von Bronchitis eingesetzt werden. Bei unserem 'Husten- und Bronchialtee N' kann die Wirkung unserer Gebrauchsinformation entnommen werden. Bei der eingesetzten Teemischung handelt es sich um eine Standardzulassung. Für genau diese Zusammensetzung wurde die Wirksamkeit vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) getestet und belegt. Es ist uns unverständlich, warum die Wirksamkeit 'wenig überzeugend' sein soll. Eine Abwertung um 3 Noten ist für uns nicht nachvollziehbar!“ Ebenso geht H&S detailliert auf die von ÖKO-TEST gerügten Deklarationsmängel und die enthaltenen Pyrrolizidinalkaloide (PA) sowie Pflanzenschutzmittel ein. So konnte ÖKO-TEST zwei Pflanzenschutzmittel in Spuren nachweisen und ein Pflanzenschutzmittel wurde als über der Höchstmenge bewertet. Doch, so H&S, diese Bewertung stimmt nicht: „Der uns von Öko-test genannte Gehalt dieses Pflanzenschutzmittels überschreitet die gesetzliche Höchstmenge nicht. Er ist so niedrig, dass er nur wenig über der Nachweisgrenze liegt! Wir überprüften die Charge ebenfalls routinemäßig auf Pestizide: Die nachgewiesenen Pestizide lagen jedoch alle deutlich unter den gesetzlichen Grenzwerten. Das von Öko-Test mit 0,015 mg/kg als 'über der Höchstmenge' bemängelte Pflanzenschutzmittel war bei unserer Analyse in einem unabhängigen akkreditieren Labor nicht nachweisbar.“ Lassen Sie sich dennoch nicht auf Diskussionen mit Endverbrauchern ein: Sie sind garantiert auf der sicheren Seite, weil der Tee alle gesetzlichen Vorgaben einhält, ein verkehrsfähiges und unbedenkliches Produkt ist – aber wenn der Endverbraucher seine ÖKO-TEST-Meinung gebildet hat, sollten Sie lieber zu einem anderen Thema wechseln.

RA Christoph Bach
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
Kontakt
Zur Redaktion
Ausgaben und Beilagen
Neue Ausgaben und Beilagen als PDF oder direkt im Browser lesen:
Alle Ausgaben und Beilagen
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.