Diskriminierung von Schuppenflechte-Patienten

10.09.2019
Kommentieren
Merken
Drucken

„Wer optisch von der Norm abweicht, dem drohen nach Einschätzung der Bundesbürger Nachteile im Berufsleben. Immerhin 73 % der Deutschen empfinden es als normal, dass auf Menschen mit äußerlich erkennbaren Erkrankungen anders reagiert wird als auf gesunde Personen. Das wirkt sich ihrer Ansicht nach auch bei der Jobsuche aus: 64 % der Bundesbürger glauben, dass Schuppenflechte-Patienten größere Schwierigkeiten haben, einen neuen Job zu bekommen als andere Bewerber mit gleicher fachlicher Qualifikation.“ Das sind Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Studie, für die im Auftrag der UCB Pharma GmbH 1.000 Deutsche befragt wurden. Obwohl Psoriasis nicht ansteckend ist, würden vier von zehn Deutschen jemandem mit Schuppenflechte nur ungern die Hand geben. Drei von zehn Befragten geben sogar offen zu, sich vor Betroffenen zu ekeln. Und jeder Vierte hat Angst, sich anzustecken – obwohl das unmöglich ist. Die Hälfte der Deutschen hält Psoriasis-Patienten sogar für ungeeignet, als Kindergärtner, Pfleger oder Service­kraft zu arbeiten. „Politik und Gesellschaft sind gefragt, einer Stigmatisierung gegenzusteuern“, sagt UCB-Chef Peter Mitterhofer. Pharmazeuten sollten wissen, dass es sich nicht um eine ansteckende Krankheit handelt. Wie eigentlich informierte Menschen in der Praxis reagieren, wurde in der Studie leider nicht ermittelt. Alle Wissenden sollten Ausgrenzungen entgegentreten – nicht nur bei der Gendergerechtigkeit etc.

RA Christoph Bach
Chefredakteur
Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.