UDHOME2 — mit welchem Trick OBO den Innenraum im 'kleinen' Bodentank effizient erweitern konnte

18.08.2020
Kommentieren
Merken
Drucken

„Die Montageplatte wurde um 54° gesenkt, das heißt: Sie ­eignet sich auch für größere Stecker. Damit lassen sich jetzt Dinge verbauen, die zuvor nicht hineingepasst haben“, – möglicherweise ist es dieses Zitat aus einem der zahlreichen ­Neuheiten-Webinare, das bei vielen Fachkräften ­nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Doch der Reihe nach:

Auszug aus Präsentations-­Video zu UDHOME2
© OBO Bettermann
Auszug aus Präsentations-­Video zu UDHOME2

So bedauerlich der nahezu flächendeckende Verzicht auf Präsenzveranstaltungen auch sein mag – zumindest den Anbietern und Dienstleistern digitaler Informationsangebote verhilft die weltweite Covid-19-Pandemie zu einem kräftigen 'Wumms'. Blickte 'markt intern' Elektro-Installation (miEI) zuletzt in erster Linie auf Info-­Angebote aus den Bereichen Sensorik und Gebäudeautomation, geht es heute um die Installa­tionstechnik beim Hersteller OBO Bettermann. Wer sich einen ersten Überblick über die wichtigsten Neuerungen aus den drei Geschäftsbereichen der Industrie-, Gebäude- und Schutz­installation verschaffen möchte, dem sei ein gut 20-minütiger ­digitaler Kurzvortrag mit dem Titel 'Neuheiten Produkthighlights & Kommunikationsstruktur' empfohlen. Direkten Zugang zu dem informativen Video finden Sie über die URL http://obo.eu/seminare-online. Wer sich das Neuheiten-Webinar anschaut, wird schnell erkennen: In nahezu allen Produktgruppen kann das installierende Fachhandwerk sowohl von Verbesserungen bei kleinteiligem Zubehör als auch von einigen völlig neu entwickelten Komponenten profitieren. Und damit wären wir bei jenem Zitat, mit dem miEI Sie zu Beginn dieses Beitrags konfrontiert hat:

Bodensteckdose UDHOME2
© OBO Bettermann
Bodensteckdose UDHOME2

Das Zitat gehört zu jenen Ausführungen, mit denen die agierenden Online-Referenten ihren Zuhörern den Nutzen einer völlig neu konzipierten Bodensteckdose vor Augen führen: Die neue UDHOME2 versteht sich als Weiterentwicklung ­eines Produkts, das sich seit vielen Jahren erfolgreich am Markt behauptet. Bei geringfügig erweiterten Außenmaßen ist es den Entwicklern jetzt gelungen, die kleinste Bodensteckdose deutlich geräumiger zu machen. Durch einen im 54°-Winkel abgeschrägten Innenraum finden jetzt auch größere Stecker- und auch kleinere Ladenetzteile Platz. Sie verschwinden vollständig unter dem geschlossenen Deckel. ­Weiche Kanten und neue Materialien im Innenraum reduzieren zudem das Ver­letzungsrisiko. Insgesamt dürfte die Überarbeitung der bisherigen Konstruktion bei Endkunden und Installateuren ­gleichermaßen zu einer effizienten Hand­habung führen.

Die Bauweise mit 140 × 40 Millimeter bietet Platz für zwei Modul45-Einbaugeräte und für bis zu zwei Datentechnik-Module. Über Nivellierstützen ist der Bodentank auf bis zu 135 Millimeter Gesamthöhe anpassbar, mit Zubehör auch über 190 Millimeter. Vorgeprägte Einführungsöffnungen für Rohre (M25) erlauben eine einfache Anbindung mit flexiblen Installationsrohren. Auf miEI-Anfrage erläutert dazu Ingolf Stiens, Leiter Produktmanagement Unterflur-Systeme bei OBO Bettermann:

Ingolf Stiens
© OBO Bettermann
Ingolf Stiens

„Die Familie der UDHOME-Kompletteinheiten bringt Strom-, Daten- und Multimediatechnik dorthin, wo sie gebraucht werden. Den Innenraum der UDHOME2-Bodensteckdose haben wir neu konzipiert. Die Bodensteckdose bietet jetzt den wohl größten Innenraum seiner Klasse. Der Installationsraum ermöglicht das Schließen des Deckels auch bei voller Bestückung mit bis zu vier Anschluss­leitungen. Zusätzlich lassen sich bis zu zwei Datenanschluss­module in einen separat zu bestel­lenden Träger einbauen. Der Rahmen lässt sich mit vier ­integrierten Nivelliereinsätzen auf die Ober­kante des Bodenbelags einstellen. Der Nivellierbereich beträgt je nach Deckel­ausführung 100/110–135 mm. Bei höheren Bodenaufbauten bietet sich die Montage einer zusätzlichen Höhenerweiterung an. Damit erweitert sich der Nivellierbereich um weitere 10 bis 60 mm. Die UDHOME2 gibt es mit Dekordeckel und Bodenbelags­aussparung in Edelstahl und Messing. Die Bodensteckdose mit Tubus und Edelstahldeckel ist mit der Schutzart IP 45 auch für den Einsatz in nass gepflegten Böden ­geeignet. Im Lieferumfang ist eine Zweifach-Schutzkontaktsteckdose enthalten. Für die freie Bestückung ist zusätzlich eine Variante mit leerem Montageträger erhältlich. Wer eine größere Bestückungsvielfalt benötigt, für den sind die Bodentanks UDHOME4 und UDHOME9 ideale Lösungen. Sie bieten viel Platz für die Instal­lation von Strom-, Daten- und Multimediaanschlüssen.“

Technische Details, die sich einem Anwender leichter erschließen würden, wenn er einen der neu konzipierten Boden­tanks in der Hand halten könnte. Gelegenheiten, die Montage und Bestückung einfach mal auszuprobieren – zum Beispiel im Rahmen einer Präsenzveranstaltung – sind aber pandemie­bedingt extrem begrenzt. Aussagekräftige technische Dokumentationen und Montageanleitungen für jeden Artikel sind online verfügbar. Außerdem zahlt es sich an dieser Stelle ganz besonders aus, dass OBO Bettermann viel ­Erfahrung darin hat, für die Marktbearbeitung erstklassige Präsentations- und Montagevideos zu entwickeln. Das 3D-animierte 'Video zur Bodensteckdose UDHOME2' zeigt in vorbild­licher Weise jene technischen Neuerungen auf, die am Ende zu den hier angedeuteten Anwendungsvorteilen führen. Wer sich außerdem das 3D-animierte Montagevideo anschaut, wird sich jeden einzelnen Montageschritt für die zügige In­stallation schnell einprägen können. Der einzige Unterschied zur Realität: In der gelebten Praxis kommen die Schrauben vermutlich nicht einfach angeflogen. Auch das  Bohren von Löchern, das  Festziehen von Schrauben, die  fachgerechte Einführung von Leerrohren oder die  millimetergenaue ­Nivellierung des Rahmens erledigt sich im echten Leben ­keineswegs von Geisterhand. Dazu benötigt man immer noch einen qualifizierten Fachhandwerker!

Insofern gilt für Sie: Überlegen Sie genau, in welchen Installationsbereichen es sich für Sie und Ihre Monteure lohnen könnte, sich über Neuentwicklungen aus dem Bereich der Installationstechnik auf dem Laufenden zu halten  ­Geben Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gezielte Hin­weise, welches Informationsangebot sie oder er bis zu einem bestimmten Termin wahrnehmen sollte  Lassen Sie sich anschließend die wesentlichen Erkenntnisse der online abgerufenen Informations-Tools von Ihren Beschäftigten erklären und überlegen Sie gemeinsam, welche Neuanschaffung einen erkennbaren Mehrwert bietet  Nur weil etwas neu ist, muss es nicht zwangsläufig sinnvoll sein  Wenn Sie unsicher sind, was Ihren Fachbetrieb wirklich voranbringt, scheuen Sie nicht den Austausch mit Ihnen nahestehenden Kollegen  Orientieren Sie sich zusätzlich an der regelmäßigen miEI-Berichterstattung – 'mi' = Mehrwert inklusive!

RA Oliver Blumberg
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
,
Kontakt
Zur Redaktion
Ausgaben und Beilagen
Neue Ausgaben und Beilagen als PDF oder direkt im Browser lesen:
Alle Ausgaben und Beilagen
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.