30. Fachschulung für Gebäudetechnik — Diese Dinge erwarten die Besucher in Rostock

14.01.2020
Kommentieren
Merken
Drucken

„363 Tage für unsere Kunden – drei Tage nur für uns,“ lautet das Motto der diesjährigen Rostocker Fachschulung für Gebäudetechnik. Bei der Vorzeigeveranstaltung des Landesinnungsverbandes der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern (LIV MV) dreht sich in der nächsten Woche vom 21. bis 23. Januar wieder alles um jene Geschäftsfelder, mit denen das elektrotechnische Fachhandwerk am Markt agieren kann. In einer offiziellen Mitteilung heißt es unter anderem wörtlich:

„Die E-Fachschulung für Gebäudetechnik wird 30 Jahre alt. Das ist ein sehr guter Grund zu feiern […] Ebenso wie das Elektrohandwerk hat sich die E-Fachschulung in den vergangenen 30 Jahren stetig weiterentwickelt und erneuert. Aufgrund seiner Führungsrolle bei der Umsetzung der Energiewende und der Digitalisierung hat sich das Leistungsspektrum des Elektrohandwerks grundlegend verändert. Angefangen hat die E-Fachschulung mit ein paar Klapptischen. Heute bietet sie der regionalen Elektro­branche jährlich neu die große Vielfalt der gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsfelder und stellt die Jahresauftaktveranstaltung der deutschen Elektrobranche dar.“

Ausführungen, denen 'markt intern Elektro-Installation' (miEI) inhaltlich kaum etwas hinzufügen kann. Die Rostocker Fachschulung hat sich in den letzten Jahren tatsächlich Schritt für Schritt weiterentwickelt. Heute ist sie Anziehungspunkt für sämtliche Akteure des dreistufigen Vertriebs aus Nah und Fern. Ein einziger Blick in den Schulungskalender reicht aus, um die große Bandbreite des Informationsangebots zu erahnen. Insbesondere in folgenden Workshops dürfte so ziemliche jede Elektrofachkraft etwas lernen können:

Screenshot vom 14. Januar 2020
Screenshot vom 14. Januar 2020

Dienstag, 21. Januar 2020 VDE-Bestimmungen – Kennen Sie das Neueste? (ZVEH)  Einrichtungen zum Schutz bei Brandrisiken in elektrischen Anlagen (ABB)  easy & domovea – einfach visualisieren. Die Smart-Home-Lösung für Zuhause (Hager/Berker)  Photovoltaik und Wärmepumpe – Wärmewende und Sektoren-Kopplung in Mecklenburg-Vorpommern (Stiebel Eltron)  Intelligente und vernetzbare Sensorleuchten + True Presence – der erste echte Präsenzmelder (Steinel)  E-Mobilität/Ladeinfrastruktur: Zukunftsperspektiven (Großhandlung Adalbert Zajadacz)  Fachtagung Solarstrom in Theorie und Praxis – EEG-Novelle, Sektorenkopplung und vieles mehr (Solarverband Mecklenburg-Vorpommern)

Mittwoch, 22. Januar 2020 VDE-Bestimmungen – Kennen Sie das Neueste? (ZVEH)  Brandschutz-Systeme – Funktionserhalt an Holz (OBO Bettermann)  Smart Industry – Beleuchtungsnetzwerke als Infrastruktur (Trilux)  Norm­änderung für Baustrom-Verteiler: Neue Anwendernorm DIN VDE 0100-704 (Walther-Werke)  Allstromsensitive Fehlerstromschutzschalter – Normen und Praxis (Doepke)  Einfache, konventionelle Smart-Home-Lösung für jedes Zuhause – einfach Wiser (Schneider Electric/Merten/ABN)  Das neue Sicherheitssystem Alarm Connect, Vorstellung und Programmierung (Gira)  Smart Living: Die Chance für das Elektrohandwerk – Sprachsteuerung – ein neuer Trend (Legrand)  Zeitgewinn durch APP-Steuerung (Theben)  Fachtagung – Wärmewende durch Sektorenkopplung Mecklenburg-Vorpommen (Landesverband Erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern)  XL-Seminar: Integration Regenerativer Energien ins Smart Home (Großhandlung Adalbert Zajadacz)

Donnerstag, 23. Januar 2020 VDE-Bestimmungen – Kennen Sie das Neueste? (ZVEH)  Für Einsteiger und Profis – Jung Smart Visu Server – schnell und einfach visualisieren, sicher bedienen und steuern im KNX Smart Home (Jung)  Das integrierte Lösungsangebot für Energiesysteme – Vom Produkt bis zur digitalen Dienstleistung und Services (Viessmann)  RZB Easy+IP Gruppenbatteriesystem; Sicherheitsbeleuchtung einfach installieren (RZB)  Die Wichtigkeit von Bi-Direktionalität bei Funk-Systemen am Beispiel von Free-control 3.0 (Kopp)  Überspannungsschutz vom Zählerplatz bis zum Endgerät (Phoenix Contact)  EasyE4 – Ihr schneller Weg zum Ziel mit Eatons neuer Steuerrelais-Generation (Eaton Electric).

Abgerundet wird das Informationsangebot vom 23. Januar außerdem mit einem gesonderten Architekten- und Planertag. Für diese Zielgruppe stehen dabei die nachfolgenden Lernmodule zur Auswahl:  Modul 1 – Planerforum  Modul 2 – Lichtforum  Modul 3 E-Mobilitätsforum. Bei dem zuletzt genannten Modul dürfte es unter anderem weiterführende Hintergrundinformationen zu der Landesinitiative 'MV-tankt-Strom.de' geben. In dem offiziellen Programmheft zur Fachschulung 2020 heißt es dazu unter anderem wörtlich:

„Mehr als 1,6 Millionen Einwohner … 23.213 Quadratkilometer Fläche … 62 % dieser Fläche werden landwirtschaftlich genutzt … 20 % von Mecklenburg-Vorpommern sind vollständig bewaldet … 6 % der Fläche bildet die Gewässerlandschaft. Unser Bundesland besitzt darüber hinaus 337 km Außenküste sowie 1.568 km Haff- und Boddenküste. Mecklenburg-Vorpommern ist nicht nur bekannt als das Zentrum der deutschen Touristik – es ist ein Bundesland, das mit seiner Mischung aus unberührter Natur, urbaner Tradition und moderner Innovation immer wieder für Begeisterung sorgt. Natur, die so ursprünglich und vielfältig erlebt werden kann, verdient es geschützt zu werden. Hierzu kann Elektromobilität einen Beitrag leisten. […] Unter anderem beraten Sie unsere speziell zertifizierten E-Mobilitätsfachbetriebe gerne verbrauchergerecht über Themen wie Elektrofahrzeuge, Ladeinfrastruktur, Wallbox-Systeme sowie über Aktuelles aus dem Bereich eMobility.“

Olaf von Müller
Foto: ZVEH
Olaf von Müller

Ein gutes Beispiel dafür, mit was für einem Vermarktungsansatz es gelingen könnte, das Thema E-Mobilität auch außerhalb städtisch geprägter Ballungszentren voranzubringen. Weitere Infos zu der Initiative finden sich online unter www.MV-tankt-Strom.de. Diese und viele weitere Initiativen sind unter maßgeblicher Mitwirkung des LIV MV entstanden. Kein Wunder, dass Olaf von Müller, Landesinnungsmeister der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern, in der nächsten Woche am liebsten jeden einzelnen Besucher persönlich nach Rostock einladen würde. Weil dies mit Blick auf die erwarteten 3.000 Besucher kaum möglich sein wird, möchte miEI der Branchenöffentlichkeit die nachfolgende Einladung des Landesinnungsmeisters nicht vorenthalten:

„Die Fachschulung für Gebäudetechnik ist vor nunmehr 30 Jahren speziell für die Elektrofachkräfte in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt worden. Mit mehr als 70 Ausstellern und Seminaren bietet sie wieder allen Elektrofachbetrieben in der Region die Chance, sich effektiv und kostenlos zu wesentlichen technischen Neuerungen sowie weiteren betriebsrelevanten Fragen zu informieren, sich mit Fachkollegen auszutauschen und mit marktführenden Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Die E-Fachschulung ist einzigartig in Deutschland und wir sind sehr stolz, sie bereits zum 30. Mal in Mecklenburg-Vorpommern ausrichten zu dürfen. Kommen Sie nach Rostock, um das gemeinsam zu feiern. Wir freuen uns auf Sie.“ – Weitere Infos von der Fachschulung in Kürze bei miEI!

RA Oliver Blumberg
Chefredakteur
Schlagwörter:
,

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.