Finder erweitert Yesly-Familie um Gateway, USB-­Reichweitenverstärker und die Möglichkeit zur Sprachsteuerung

15.10.2019
Kommentieren
Merken
Drucken

Einer von mehreren Ausstellern der Fachschulung Saarbrücken am 19. September war unter anderem der Relais-Spezialist Finder. Dieser nutzt nämlich seine umfassende technologische Kompetenz zunehmend auch dazu, vorhandenes Know-how in die handwerksnahe Gebäudeautomation einzubringen. Bei Finder hat sich herumgesprochen, dass es beim Thema Smart Home zunächst einmal immer das Gleiche ist: Komplexe High-End-Lösungen gibt es beim Fachmann, leicht verständliche Einstiegslösungen kauft der Kunde als Do-it-yourself-Lösung im 'Internet', bei Media Markt oder sogar bei Obi – aber auf gar keinen Fall als Kunde eines elektrotechnischen Fachbetriebs. Mit Yesly hat Finder sich nun vorgenommen, diese klassische und zugleich unabänderlich erscheinende Situation etwas aufzulockern. Sie erinnern sich:

Multifunktionsrelais 13.22 gilt als Herzstück der Yesly-Automation
Foto: Finder
Multifunktionsrelais 13.22 gilt als Herzstück der Yesly-Automation

Im vergangenen Jahr, auf der Light+ Building in Frankfurt a. M., hatte Finder das Konzept erstmals vorgestellt. Die Lösung des italienischen Herstellers – zugleich langjähriger Wettbewerber von Eltako – basiert in technologischer Hinsicht auf dem 'Bluetooth-Low-Energy'-­Standard (BLE). Elektro­technisches Herzstück ist das Finder-Multifunktionsrelais vom Typ 13.22. Es gilt als Weiterentwicklung des traditionellen Stromstoßrelais, das durch flexible Nutzungsoptionen bis zu 20 Funktionen ausführen kann. In einer offiziellen Mitteilung zur Light+Building 2018 hieß es damals unter anderem:

„Mit Yesly zeigt Finder, dass man in Sachen Hausvernetzung auch klein anfangen kann und nicht immer das große Ganze für mehr Komfort benötigt wird. Was nicht heißen soll, dass daraus nicht irgendwann das Gesamtpaket werden kann. Dies ist eine entscheidende Argumentationshilfe für den Elektro­installateur, denn nicht jeder Nutzer möchte sich das technisch Machbare leisten – oder zumindest nicht sofort. Manche möchten sogar bewusst auf die automatische Steuerung bestimmter Komponenten verzichten.“

Beyon-Taster-Anwendung
Foto: Finder
Beyon-Taster-Anwendung

Ein erster Schritt für den Elektriker, so der Gedanke, könnte beispielsweise darin bestehen, seinem Kunden zunächst nur einen Aktor oder einen Dimmer für eine einzige Lampe oder für einen bestimmten Rollladen einzubauen – zum Beispiel für die Steuerung von Lichtern, elektrischen Rollläden oder Zeitschaltungen. Yesly-Kom­ponenten lassen sich mit kabelgebundenen Tastern kabellosen Funktastern oder auch mit dem sog. Beyon-Funktaster verbinden. Hinter der zuletzt genannten Komponente verbirgt sich eine Fernbedienung mit zwei oder vier Kanälen. Sie kann auf glatte Oberflächen geklebt oder durch einen in der Oberfläche implementierten Magneten an Metalloberflächen befestigt werden. Eine Silikonring­abdeckung schützt den Taster vor Beschädigungen.

Für die Einbindung mobiler Endgeräte steht die Yesly-App zur Verfügung. Die Ansteuerung und Zuordnung der Yesly-Komponenten erfolgte bisher allein über eine Bluetooth-Verbindung. Ganz neu ist in diesem Zusammenhang jetzt  die Möglichkeit zur Sprachsteuerung mit Google Home und Amazon Alexa das optionale Gateway, das Yesly ab sofort mit dem Internet verbinden kann. Hinzu kommt eine  signifikante Verstärkung der Reichweite. Dazu heißt es in einer aktuellen Mitteilung unter anderem wörtlich:

USB-Reichweitenverstärker für Yesly-­Automation
Foto: Finder
USB-Reichweitenverstärker für Yesly-­Automation

„Die Reichweite von Yesly lässt sich mithilfe des Reichweitenverstärkers vom Typ 1YEU005 um etwa 10 Meter im freien Raum ausweiten und ist daher ideal für die Steuerung von Beleuchtungen oder elektrischen Rollläden, die nur schwer erreichbar sind. Er ist äußerst einfach in der Handhabung, da er durch die Plug-and-Play-Technologie nur eingestöpselt und nicht programmiert werden muss.“

Das sind Neuentwicklungen für das Yesly-System, die erst seit wenigen Wochen verfügbar sind. Nicht zuletzt deshalb dürfte es in diesem Jahr für Finder besonders sinnvoll gewesen sein, als Aussteller bei der Fachschulung Saarbrücken am 19. September 2019 Flagge zu zeigen. Die Botschaft ist eindeutig: Durch die kabellose Bluetooth-Technologie ist Yesly vor allem für die Erst­ausstattung oder Nachrüstung eines Smart Home geeignet – die Installation erfolgt dabei ausschließlich durch das Elektro­handwerk. Das System lässt sich um verschiedene Funktionen erweitern, verändern oder auch komplett neu einrichten. Es kann mit den Anforderungen und Bedürfnissen seiner Nutzer wachsen, ohne es zu müssen. Wie denken Sie über handwerksnahe und zugleich niedrigschwellige Einstiegslösungen beim Thema Smart Home? Meldungen nimmt 'markt intern' Elektro-­Installation gerne per E-Mail unter [email protected] entgegen. Auf Wunsch behandeln wir Ihre Hinweise streng vertraulich – versprochen!

RA Oliver Blumberg
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
,
,
,
,

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.