Plug&Light — bei Jung sind Komponenten aus vier verschiedenen Schalterdesigns in zahlreichen Farben verfügbar

05.03.2019
Kommentieren
Merken
Drucken
Mirko Grieß
Foto: markt intern
Mirko Grieß

„Wenn ich hier auf der Fachschulung einem Elektriker aufzeige, was mit den jetzt lieferbaren Plug&Light-Komponenten von Jung möglich ist, dann sind die Leute erst einmal platt“ – diesen Kommentar von Mirko Gries, Jung Regionalverkaufsleiter Ost, wird Ihr 'mi'-Chefredakteur in Erinnerung behalten. Denn zum einen zeigt sich: Die Besucher der diesjährigen Fachschulung für Gebäudetechnik konnten in Rostock wieder bemerkenswerte technologische Highlights entdecken (vgl. EI 06/19). Zum anderen ist es tatsächlich so, dass die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten von Plug&Light sehr beachtlich sind.

Gestaltungsbeispiel Plug&Light-Lichtsteckdose von Jung
Foto: Jung
Gestaltungsbeispiel Plug&Light-Lichtsteckdose von Jung

Regelmäßige 'mi'-Leser konnten in EI 03/19 bereits zahlreiche Details über das Funktionsprinzip der Plug&Light-Licht­steckdose in Erfahrung bringen. Zusätzlich zu der Licht­steckdose hat das Entwicklungsunternehmen Insta, ein gemeinsames Tochterunternehmen der Hersteller Gira und Jung, bisher zwei Leuchtenaufsätze am Markt platziert. Heute stellt 'markt intern' Ihnen jene gestalterische Idee vor, die sich hinter dem Plug&Light-Konzept verbirgt. Aufgesetzt auf die Lichtsteckdose lassen sich beide Komponenten um 360° anschlagfrei drehen. Licht­steckdose, Fluter und Strahler sind nicht nur farblich, sondern auch von ihrer schalterspezifischen Oberflächenstruktur her aufeinander abgestimmt. Dadurch ist es erstmals möglich, die gesamte Lichtinstallation eines Gebäudes in einer durchgehenden Formensprache und mit einheitlichen Materialien zu gestalten. Verantwortlich für das Konzept ist der Lichtplaner Tobias Link. In der Info-Broschüre 'Licht. Direkt aus der Steckdose' erläutert der Plug&Light-Erfinder, welche Motive bei der Entwicklung von Plug&Light eine maßgebliche Rolle gespielt haben:

Gestaltungsbeispiel Plug&Light-­Fluter von Jung
Foto: Constantin Meyer
Gestaltungsbeispiel Plug&Light-­Fluter von Jung

„Der Aufbau der Lichtsteckdose ist inspiriert von einem Design-Konzept für eine Schreibtischleuchte, das ich unbedingt einmal umsetzen wollte: Leuchtenfuß, -arm und –kopf sollten dabei in schlichter Formensprache in verschiedenen Oberflächen und Farben erhältlich sein. Der Kunde sollte die Leuchte nach Belieben zusammenstellen können: glänzend schwarzer Fuß, matt schwarzer Arm, kupferfarbener Kopf oder ähnlich. Das Zusammenbauen sollte ganz ohne Handwerkszeug funktionieren. So habe ich die Steckidee mit den drei konzentrischen Magnetringen entwickelt. Die Leuchte ist nie produziert worden – ich habe jedoch immer nach Anwendungsmöglichkeiten für diese innovative Steckidee gesucht. Die kam bei Plug&Light […] Während der Entwicklung haben wir beispielhaft ein ganzes Hotelzimmer beleuchtet: Über den asymmetrischen Fluter lässt sich der Flur blendfrei beleuchten […] Man kann den Fluter genauso im Bad am Waschtisch oder am Spiegel einsetzen. Wenn man ihn zu 180° zur Decke dreht, auch als Deckenfluter. Der Strahler wird zur perfekten Leseleuchte am Bett und eignet sich gleichermaßen für die Decke.“

Im Rahmen der bereits erwähnten Fachschulung für Gebäudetechnik in Rostock war von dem eingangs zitierten Jung-­Mitarbeiter Mirko Gries zu erfahren: Die Plug&Light-Komponenten von Jung sind bereits in vielen Farben verfügbar. Welche Bedeutung Plug&Light für den Hersteller tatsächlich hat, erläutert gegenüber 'markt intern' Deniz Turgut, Leiter Marketing:

„Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1912 ist es ein Markenzeichen von Jung, hochwertige technische Komponenten zu liefern und in gestalterischer Hinsicht zu überzeugen. Heute verfügt Jung über eine beispiellose Designvielfalt. Zur Markteinführung von Plug&Light sind die bisher erhältlichen Komponenten in zahlreichen Farben der Schalterdesigns 'LS 990', 'LS Zero', 'A Creation', 'A 550' und 'A Flow' verfügbar. Damit unterstreichen wir unseren Anspruch, gleich bei der Markteinführung von Plug&Light nachhaltige gestalterische Akzente zu setzen. Die bisherige positive Resonanz von Bauherren, Architekten und von unseren Partnern aus dem Fachhandwerk bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzuführen. Speziell mit Blick auf das Fachhandwerk wissen wir, dass Plug&Light auch in den Bereichen Planung und Montage zahlreiche Anwendungsvorteile bietet. Für einen Elektroinstallateur stellt sich immer auch die Frage, wie lange es dauert, die jeweiligen Komponenten zu installieren. Viele Bauherren haben sich zum Zeitpunkt der Installation oftmals noch nicht endgültig entschieden, an welchem Ort eine bestimmte Funktionalität sinnvoll erscheint und wo nicht. In solchen Fällen bietet es sich an, in weiser Voraussicht einige Lichtsteckdosen mehr zu installieren. Dadurch hat der Anwender im Nachhinein die Chance, eine einmal angebrachte Lichtquelle an einem anderen Ort zu platzieren. Ebenso wäre es denkbar, nachträglich eine zusätzliche Lichtquelle hinzuzufügen. Dazu wird die Leuchte einfach aufgesteckt. Nachträgliche Installationsarbeiten sind nicht erforderlich. Es dürfte schwierig werden, ein Lichtkonzept zu finden, das mehr Flexibilität bietet als Plug&Light!“

Gestaltungsbeispiel Plug&Light-­Strahler Jung LS990
Foto: Jung
Gestaltungsbeispiel Plug&Light-­Strahler Jung LS990

Eine Einschätzung, der niemand ernsthaft widersprechen wird. In technologischer Hinsicht versteht sich Plug&Light als fest definierte Schnittstelle, die in der Lage ist, Stromversorgung und Lichtsteuerung miteinander zu vereinen. Kombiniert mit unterschiedlichen Lichtaufsätzen garantiert Plug&Light funktionssicheres und flackerfrei dimmbares Licht im Innenraum. Das offene System besteht aus einem UP-Doseneinsatz und passenden Leuchten mit Steuerungsfunktion. Der Einsatz passt in jede handelsübliche europäische Schalterdose, verfügt über eine Niedervoltspannung von 12 V und liefert über vergoldete Kontakte eine Leistung von 8 Watt. Jeder Plug&Light-­Lichtaufsatz lässt sich mit jeder Lichtsteckdose kombinieren. Ist die Dose einmal installiert, werden die Leuchten über einen Magneten an die Lichtsteckdose angedockt. Die Lichtsteckdose kommuniziert direkt mit dem Lichtaufsatz. Für eine optimale individuelle Ausrichtung lässt sich die Leuchte anschlaglos um 360° in alle Richtungen drehen. Nicht zuletzt an dem Faktor 'Planung und Montage' zeigt sich, dass Plug&Light-Komponenten in jeglicher Hinsicht auf die Bedürfnisse des installierenden Fachhandwerks zugeschnitten sind. Und dies ist im stark projektgetriebenen Segment der Lichttechnik keineswegs selbstverständlich!

RA Oliver Blumberg
Chefredakteur
Schlagwörter:
,
,
,
Kommentare
  • Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette.

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Beitrag melden

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.