spoga+gafa 2022: Neustart in die ganzjährige Nachhaltigkeit

03.06.2022
Kommentieren
Merken
Drucken

Die erste große Branchenmesse legt einen Neustart hin: Nach einer pandemiebedingten Pause von rund zweieinhalb Jahren öffnet die Koelnmesse vom 19. bis 21. Juni ihre Tore für die weltgrößte Gartenlifestyle-Messe spoga+ gafa. Die Zahl der angemeldeten Aussteller setzt positive Impulse: Mit rund 1.000 Ausstellern liegt die Messe insbesondere bei den europäischen Buchungen auf Vorkrisenniveau.

Seitdem ist viel Wasser den Rhein hinabgeflossen: Nicht nur der Zugang zur Messe vom Deutzer ICE-Bahnhof durch die zu großen Teilen fertiggestellte Messe-City bietet ein neues Bild. Manche Heraus­forderungen an die Branche, Industrie und Handel insgesamt haben sich gehörig gewandelt bzw. sind im Falle von Verfügbarkeit und Teuerung zu den bestimmenden Faktoren geworden. Neben der fortschreitenden Digitalisierung setzt Nachhaltigkeit in all ihren Facetten erhebliche ökonomische Kräfte frei. Schon die ursprünglich für 2020 geplante Messe sollte unter dem Motto 'Nachhaltige Gärten' stehen. Dieses Motto wurde beibehalten, was Sinn ergibt: Die vergangenen knapp 30 Monate haben diesem Trend nochmals einen ordentlichen Schub verschafft. Eine Resonanz wird sich auch im Bestands- und Chancen­handel der Motoristen wiederfinden – besser: wieder­finden müssen! Dementsprechend wurde die Präsentation des Leitthemas auf der Messe angepasst, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Handel-Kunde-Beziehungen. Ein Novum ist der früh­sommer­liche Termin, der auch 2023 beibehalten wird.

Der Startschuss für die physische Veranstaltung ist zugleich das 'Go' für die Pilotphase der digitalen 365-Tage-Branchen­plattform. Unter dem Eindruck der Auswirkungen der prekären Liefersituation auf Beschaffung und Ordertermine können Industrie und Handel dort ganzjährig ihre Ordern vorbereiten, außerdem beispielsweise Events und Produkt­daten bereitgestellt werden.

Mit dem heutigen Messespiegel begleiten wir Sie auf einem kompakten Streifzug durch die elf spoga+gafa-Hallen – inklu­sive einem kurzen Ausflug in die digitale Erweiterung. Viel Spaß beim Lesen!

Drei Fragen an Stefan Lohrberg, Director spoga+gafa

1. Was ist der Hintergrund für die dauerhafte Verlegung der Messe in den Sommer?

Stefan Lohrberg: „Mit der Terminverschiebung sind wir dem Wunsch von Handel und Industrie nachgekommen und haben die spoga+gafa den Orderprozessen zeitlich angepasst. Auf Ausstellerseite sehen wir anhand teils deutlicher Flächenvergrößerungen in allen Segmenten sowie einer Vielzahl von Neuausstellern in Segmenten wie Spiel & Sport aber auch Dekoration, dass das neue Veranstaltungsdatum bestens angenommen wird. Für Händler ist das die beste Motivation im Juni nach Köln zu kommen, um Order zu tätigen, sich aber auch durch neueste Trends inspirieren zu lassen.“

2. Für Motoristen ist der frühere Termin ungewohnt. Welches Feedback erfahren Sie von dort?

Stefan Lohrberg
Stefan Lohrberg

Stefan Lohrberg: „In den Jahren vor der Pandemie fand der für uns wichtige Motorgeräte-Fachhandel, wohldosiert aber stetig steigend, seinen Weg zurück nach Köln. Dieses u. a. ob des fokussierten Überblicks spannender Einzelthemen, so zum Beispiel die Themen Akku oder Smart Gardening. Welt­weite Logis­tik- und Rohmaterial-Herausforderungen führen nun zu einem früheren, beidseitigen Gesprächsbedarf — segment- und branchenüber­greifend. Um somit die beidseitige Planbarkeit besser zu unterstützen, hilft das frühere Zusammenkommen sowohl den Lieferanten als auch dem Handel. Zusätzlich zeigt ein Blick auf die Verkaufsflächen der Moto­risten, dass ein relevanter Anteil dieser seinen Kundinnen und Kunden erfolgreich das Erweiterungssortiment BBQ präsentiert. Ebenso empfangen Sortimentserweiterungen aus dem Bereich der Gartenmöbel wieder ein verstärktes Signal der Motoristen. Ob BBQ, Möbel, Akku- und Smart-Themen, in Köln findet der Motorgeräte-Fachhandel einen Gesamtüberblick über Kern- oder Erweiterungssortimente.“

3. Das Leitthema der spoga+gafa lautet 'Nachhaltige Gärten'. Welche Chancen für Fachhändler werden darüber auf der ­Messe eröffnet?

Stefan Lohrberg: „Das Thema Nachhaltigkeit im Sortiment zu berücksichtigen ist für den Fachhändler heute eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Wir machen es auf der spoga+gafa einfach, nachhaltige Produkte zu finden, sich dazu auszutauschen und voneinander zu lernen — auch im Rahmen unseres Konferenzprogramms. Die Branche ist auf einem guten Weg beim Thema Nachhaltigkeit und wir möchten diesen begleiten und empowern.

So sind beispielsweise Apps, die die Gartenbewässerung steuern, effizient und wassersparend. Smarte Grills helfen, das BBQ energiesparend zu gestalten. Hightech-Materialien im Bereich Möbel oder Sonnenschutz führen zu mehr Langlebigkeit und schonen dadurch Ressourcen. Recyclebare Pflanztöpfe helfen bei der Plastikvermeidung. Und beim Thema Erden oder Kompostierung hat sich auch irre viel getan. Das sind nur einige Beispiele, auf die wir uns schon jetzt sehr freuen."

garden creation & care: Gartengestaltung und -pflege im nachhaltigen Wandel

„Wir haben in der Grünen Branche die Produkte, die ein Teil der Lösung für den Klimawandel sind. Alle Firmen müssen sich mit Nachhaltigkeit, nachhaltiger Produktion und nachhaltigen Produkten auseinandersetzen und das tun sie. Die spoga+gafa 2022 ist eine tolle Möglichkeit, das zu zeigen“, bewertet Anna Hackstein, Geschäftsführerin des Indu­strie­verbands Garten (IVG), das Motto der Messe. Der Verband selbst ist mit einem Stand in Halle 6 als Anlaufstelle für seine Mitglieder vertreten, „aber auch, um sich dem Publi­kum vorzustellen“, erläutert die IVG-Geschäfts­führerin. „­Zudem stellen zahlreiche IVG Mitglieder innova­tive ­Produkte unter anderem für Außenbeleuchtung, Rasenpflege, Grill und Bewässerung vor. Weitergehend finden die Besucher wieder in Passage 4/5 alles zu Erden, Substraten, Dünger, Ersatzstoffen, Pflanzen und Pflanzenschutz.“

Eines der Highlights des IVG-Messeauftritts sind die Themeninseln IVG Power Place Akku und IVG ­Power Place Smart Gardening. Anna Hackstein dazu: „Der Fokus beim IVG ­Power Place Akku sowie der angrenzenden Smart Gardening World im Segment creation & care liegt auf den neuesten Technologietrends für Grünflächen jeder Größe. Hier können die Messebesucher innovative Technologien und smarte Lösun­gen für die Garten-, Terrassen- und Balkonwelten der Unternehmen entdecken und direkt vor Ort testen. Das Thema Nachhaltigkeit wird sich dort nicht nur in den Produktwelten wiederfinden, es wird auch auf dem Bühnenprogramm im Rahmen von informativen Vorträgen, spannenden Talks und Podiumsdiskussionen aufgegriffen.“

Rund um die IVG Power Places präsentieren sich gesetzte Größen wie Birchmeyer, GLORIA, FELCO, Fiskars oder MESTO. Aber auch Neueinsteiger wie Bosch Power Tools finden den Weg in Halle 6. Zudem können die erst jüngst vorgestellten und exklusiv über Telsnig/Herkules vertriebenen Navimow-Mäher von Segway in Halle 6 begutachtet werden. Telsnig-Inhaber Kai Telsnig freut sich auf den Messeauftritt: „Wir stellen gemeinsam mit Segway in der Halle 6.1, Stand E041, die neuen Segway Navimow-Mähroboter ohne Begrenzungskabel aus. Diese zählen zur Zeit zu den innovativsten Mährobotern am Markt und wir möchten diese einem möglichst breiten Publikum und unterschiedlichen Zielgruppen präsentieren. Deshalb denken wir, dass die spoga+gafa eine sehr gute Plattform ist.“ Allerdings haben die Fuldataler nicht nur den jüngsten Portfoliozuwachs im Messegepäck, wie Kai Telsnig weiter ausführt: „Neben den Mährobotern von Segway stellen wir mit unserem Schwesterunternehmen montargo GmbH auf drei weiteren Ständen in Halle 7.1 sowie Halle 8.1 unser umfang­reiches Grillsortiment von everdure, Yakiniku und The MeatStick aus. Des Weiteren präsentieren wir eine breite Auswahl von über 80 Brennstoffen.“ In Halle 7.1 treffen Sie die Telsnig-Mannschaft an den Ständen C012 und D013, in der Outdoor-Kitchen-Welt in Halle 8.1 am Stand B010b. Für beide Bereiche – BBQ und Segway-Mähroboter – stehen jeweils zehn Ansprechpartner zur Verfügung. „Wir erhoffen uns neue Kontakte und freuen uns auf inte­ressante Gespräche mit unseren bestehenden Fachhandelspartnern“, lädt Telsnig den Handel ein.

GARDENA zeigt, wie bereits auf den vorherigen Veranstaltungen, viel Initiative: Neben einer eigenen Ausstellungs­fläche präsentiert die Husqvarna-Tochter bereits zum vierten Mal den GARDENA gardenaward für innovative Unternehmer, Erfinder und Gründer. Diese waren aufgerufen, sich mit ihren Ideen, Geschäftsmodellen oder Produkten unter dem Oberbegriff 'smart gardening' zu bewerben. Die Verleihung des ­GARDENA garden­awards findet am 19. Juni auf dem ­Forum Technology statt. Auf dem erstmals 2019 in Halle 6 bespielten Format – vormals Forum 6.1 – wird in diesem Jahr in Koope­ration mit TASPO GartenMarkt ein Mix aus Interviews, CEO-Talks und Vorträgen organisiert. Deren Fokus liegt stark auf handelsorientierten Themen wie z. B.  Wie können Handel und Industrie vom Trend zum nachhaltigen Gärtnern profitieren?  Internet of Things im Handel  Neue Standards bei Smart Gardening  Zukunfts-Technologien bei Akku-­Gartengeräten  Die ­Zukunft des Einkaufens – Trends und Strate­gien rund um die Digitalisierung im Gartenmarkt.


Forum Technology: Handelsorientierte Diskussionsformate bestimmen das Eventprogramm in Halle 6
Forum Technology: Handelsorientierte Diskussionsformate bestimmen das Eventprogramm in Halle 6

Aussteller und themenspezifische Lösungen unter anderem zu Biochemie, Erden und Lebend Grün finden sich in der ­Passage zwischen den Hallen 4 und 5. Auch in dem Bereich um die VDG-Lounge liegt der Fokus gemäß dem Messemotto auf nachhaltig erzeugten Produkten und deren Vertrieb. Das Bühnenprogramm im Forum Garden Café – ebenfalls durch­geführt von TASPO GartenMarkt – thema­tisiert ­Punkte wie  Trend-­Dauerbrenner Nachhaltigkeit und urbanes Gärtnern – welche Chancen ergeben sich daraus für den Handel?  Biodiversität und Insek­tenschutz, die Sorge um Artenvielfalt treibt den Markt – wo liegen ungenutzte Potenziale?

Einen Schritt weiter geht die in der Passage integrierte POS Green Solution Island. Die 2019 eingeführten Lösungsinseln sollen Inspiration für die Präsentation von Trendthemen auf den Handelsflächen geben. Klar, dass 2022 dort das Thema Nachhaltigkeit gespielt wird. Eine Erweiterung erfährt das Konzept in diesem Jahr durch Ideen und Vorschläge, über dieses Schlagwort auch die Verknüpfung von stationären ­Flächen mit sozialen Medien einzuleiten – über die lokalen Endkunden als Multiplikatoren.

garden bbq: Neues Feuer bis in den Abend — und darüber hinaus

Nicht ohne Stolz verkündet die Messegesellschaft, in Köln das größte zusammenhängende Angebot an Produkten rund um Grill und BBQ weltweit zu zeigen. Dabei dürfte das BBQ-Segment wieder an Attraktivität für den Handel gewinnen: Nachdem 2019 noch von einer Marktsättigung ausgegangen wurde, versetzte die Pandemie dem Markt einen ordent­lichen Schub, der weiterhin Kräfte freisetzt. Die GfK betitelte 2020 als das umsatzstärkste Jahr für Grillgeräte. Auch wenn die Bestmarken nicht mehr gerissen werden, entwickeln sich die Zahlen dennoch positiv. Marktführer ­Weber – auf der spoga+gafa vertreten mit einem Stand in Halle 8 – beispielsweise gibt für das abgelaufene 1. Quartal 2022 (2. Weber-Fiskalquartal) in der Region EMEA ein Umsatzwachstum von 9 % gegenüber dem Vorjahresquartal an (auf 268 Mio. US$). Im Zweijahresvergleich – also größtenteils noch vor den globalen Corona-Auswirkungen – stieg der Umsatz um 47 %. Das dürfte den Markt insgesamt gut wider­spiegeln, wobei getrieben durch Preissteigerungen und Innovationen der Umsatz pro Stück wieder steigt. Das verdeutlicht auch das weiterhin florierende Geschäft mit Außenküchen, die sich konzentriert in der Outdoor Kitchen World auf dem Kölner Messeparkett wiederfinden. Weber rechnet mit einem weltweiten Marktvolumen im gesamten Segment von rund 48 Mrd. US$.

Und mit dem Hallenbesuch ist noch lange nicht Schluss, denn der Bereich garden bbq wird sich in diesem Jahr bis in die Abendstunden hinziehen! Auf der Six o'clock Party-Prime BBQ Night – der erstmals ausgerichteten Aussteller- und Besucher-Party in den nahegelegenen Rheinterrassen – bewirten einige BBQ-Aussteller und ihre Top-Grillmeister die Gäste, während diese den ersten Messetag beim Networking ausklingen lassen. Kurzum: Eine größere Live-Übersicht und höhere Informationsdichte über die aktuellen Trends in dem weiterhin hochinteressanten BBQ-Feld wird sich woanders schwer finden lassen.

Über die Sommermesse hinaus wird das Grill-Segment am 8. September beim BBQ Deep-Dive 2022 mit besonderem Augen­merk auf die anstehende Order erneut thematisiert. Bei dem halbtägigen Kongress geben über 40 Marken aus dem Grill-Segment – unterstützt durch Tools und Medien auf der ganzjährigen spoga+gafa-B2B-Plattform (s. Kasten) – ­einen detaillierten Einblick in ihr Portfolio für die Saison 2023.

365 Tage spoga+gafa

 Die digitale Plattform der spoga+gafa ist laut Koelnmesse die einzige ganzjährige B2B-Plattform, die spezifisch für die ­Grüne Gartenlifestyle-Branche Produkt- und Firmendatenbank, KI-gestütztes Matchmaking, digitale Events, soziales Netzwerk und Content-on-demand verbindet  So soll in Zeiten unsicherer Orderzyklen und dynamisch wechselnder Nachfragetrends ganzjährig der Austausch und Informationsfluss gesichert und Einkaufsentscheidungen vereinfacht werden  Am 1. Juni startet eine Sneak-Preview-Phase, bevor die Plattform als digitaler Teil der spoga+gafa 2022 in den Regelbetrieb übergeht  Vom 27. — 30. Juni findet in der digitalen After Show ein hochkarätiges digitales Programm aus Live-Talks, Backstage-Berichten und virtuellen Präsentationsräumen statt.

garden unique und garden living: Mehr Platz und kürzere Wege für Gartenmöbel

Im wahrsten Sinne des Wortes viel Bewegung ist im Möbelsegment: Aufgrund der Loslösung der spoga horse stehen den Outdoor-Möbeln nun auch die Hallen 11.1 und 11.2 zur Verfügung. Mit dem neuen Hallensetup zieht die Koelnmesse ein 'Dreieck der kurzen Wege' aus den Hallen 3.1, 11.1 und 11.2 sowie der garden unique-Halle 10.2. Der Bereich garden living insgesamt erstreckt sich über die Hallen 3.2, 5.2, 9, 10.1, 11.1 und 11.2.

Für die Halle 10.2 sollten sich Fachbesucher ein wenig mehr Zeit nehmen: 'Outdoor Lifestyle' ist auch das Thema der dortigen Trendshow. Die zum dritten Mal stattfindende Design-Ausstellung orientiert sich im Besonderen an dem Thema Nachhaltigkeit. Entsprechend dem Schwerpunkt der spoga+gafa legt die Trendshow Outdoor Lifestyle einen Fokus auf nachhaltige Produkte. Vorgestellt werden Neu­heiten, die einen Beitrag zur Ressourcenschonung leisten. Gartenmöbel aus gebrauchtem Teakholz gehören ebenso dazu wie Pflanztöpfe aus recyceltem Kunststoff, solarbetriebene Technik, Behälter für insektenfreundliche Pflanzen oder das Sammeln von Regenwasser. Darüber ­hinaus werden auf dieser Sonderfläche Lösungen und Produktentwicklungen vorgestellt, welche die Megatrends Urbanisierung, Individualisierung sowie die 'Silver Society', sprich den demografischen Wandel, adressieren.

Auch präsentieren sich dort Premiumhersteller aus dem Garten­möbel-Segment von ihrer besten Seite. Das exklu­sive Markenumfeld im Bereich garden unique richtet sich naturgemäß an hochwertige Vertriebskanäle. KETTLER Home&Garden etwa plant einen großen Auftritt, wie Tim Dargel, Mitglied der Geschäftsleitung Marketing & Vertrieb, berichtet: Neben einem guten Überblick über unser gesamtes Sortiment warten natürlich tolle Neuheiten auf die Besucher auf unserem 500 m2 großen Stand S-001 in der Halle 10.2 bei der spoga+gafa. Die eine oder andere Überraschung sortiments- sowie marketingseitig ist hierbei in Planung. Grundsätzlich sind es aber die gleichen Themen und Trends, die wir im vergangenen Jahr auf der gardiente gespielt haben – Stichworte wie Urbanisierung, Individualisierung, Modularität bei den Möbeln und Ergonomiefunktionen werden eine Rolle spielen. Alle Mitarbeiter aus dem Vertrieb sowie Marketing, Produktmanagement und Qualitätsmanagement werden die Messetage über vor Ort sein, um alle Fragen rund um KETTLER zu beantworten und die Ideen für 2023 zu präsentieren. Der neue Termin der ­spoga ist für Industrie und Handel eine gute Chance, um bereits zu einem frühen Zeitpunkt in die Sortimentsgespräche für das kommende Jahr zu gehen. Aufgrund der aktuellen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist es für den Handel aus unserer Sicht empfehlenswert, sich bereits bis Juli/August abschließend Gedanken über das Sortiment 2023 zu machen. Nicht zu vergessen: Bei uns herrscht immer gute Laune! Davon sollte sich sowieso jeder ein Bild machen. Wir freuen uns auf die erste spoga seit 2019.“

Falls Sie weitere Inspiration quasi 'in einem Durchgang' suchen, sei Ihnen der Boulevard of ideas empfohlen: Auch in diesem Jahr dient die Hauptpassage entlang der Hallen als Catwalk für ausgewählte Produkte über alle Angebotsbereiche hinweg. Viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Messerundgang im Juni!

Begleitprogramm und Save the dates

Forum Gartencafé (gegenüber Passage 4/5):TASPO-Talks, Workshops, Interviews und Fachvorträge zu Auswirkungen von Megatrends auf den Handel mit besonderem Augenmerk auf Vertriebsstrategien und das Motto 'Nachhaltige Gärten'.

Forum Technology (Halle 6):Praxisorientiertes Vortragsprogramm mit Einblicken in die neuesten Entwicklungen der Garten-­Technik und die Bedeutung von Nachhaltigkeitsthemen für den Fachhandel.

Six o’clock Party — Prime BBQ Night:19. Juni ab 18:00 Uhr in den Rheinterrassen.

Verleihung Gardena gardenaward für Innovationen zum ­Thema Smart Gardening:19. Juni, 15:30 Uhr, Halle 6/Forum Technology.

IVG Garten Party:20. Juni ab 17:30 Uhr, Halle 6, Stand D23.

Praxistag Garten für Planer und Ausführungsbetriebe:20. Juni 2022, Treffpunkt Europasaal, Congress Centrum Ost, 1. Etage.

BHB Garden Summit:21. Juni ab 14:00 Uhr, Congress Cen­trum Nord.

*alle nicht gekennzeichneten Bilder: © Koelnmessse

Robin Meven M.A.
Chefredakteur
Kontakt
Zur Redaktion
Ausgaben und Beilagen
Neue Ausgaben und Beilagen als PDF oder direkt im Browser lesen:
Alle Ausgaben und Beilagen
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.