Verfahrensdauer bei Finanzgerichten verfassungsrechtlich bedenklich

Teilen
Merken
Kommentieren

Als Steuerberater müssen wir extrem geduldig sein und unseren Mandanten immer wieder erklären, warum einzelne Vorgänge nicht zeitnah abgeschlossen werden können. So ziehen sich Betriebsprüfungen in die Länge und selbst bei überschaubaren Sachverhalten erstrecken sich Rechtsbehelfsverfahren über Jahre. Die überaus langen Verfahrensdauern ...

StB Günter J. Stolz
10.05.2022

Abfärberegelung vermeiden — Freiberufler müssen Beruf ausüben

Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Rückzug aus der aktiven Tätigkeit kann für Freiberufler in Sozietäten und anderen Mitunternehmerschaften teuer werden. Und dabei geht es nicht um Aufgabe- oder Veräußerungsgewinne, sondern um die Abfärberegelung des § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG. Die gängigen Stolperfallen für Ärzte, Rechtsanwälte etc. sind in der Praxis geläufig, z. ...

StB Günter J. Stolz
10.05.2022

Vorsicht bei Nettolohnoptimierung

Teilen
Merken
Kommentieren

Durch Umwandlung von Gehalt in steuerfreie Leistungen können Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge eingespart werden. Beim Arbeitnehmer erhöht sich der Nettolohn, was das große Interesse an solchen Umwandlungen erklärt. Arbeitnehmer sollten jedoch darauf hingewiesen werden, dass sie beim Bezug von Krankengeld oder einer eventuellen ...

StB Günter J. Stolz
10.05.2022

Lohnbuchhaltungsbüro darf keine Erlassanträge stellen

Teilen
Merken
Kommentieren

Durch eine Ausnahmeregelung in § 6 Nr. 4 StBerG ist es Personen mit kaufmännischer Ausbildung und dreijähriger Berufs­erfahrung erlaubt, laufende Geschäftsvorfälle zu buchen sowie laufende Lohnabrechnungen zu erstellen und Lohnsteueranmeldungen zu fertigen. Nach einer Entscheidung des Thüringer FG (Urteil vom 20.5.2021, Az. 3 K 266/20 ...

StB Günter J. Stolz
10.05.2022

Verjährung von Schadensersatzansprüchen

Teilen
Merken
Kommentieren

Unterlässt es ein Steuerberater, seinen Mandanten über die ­Gewerblichkeit einer Immobilien-KG zu belehren, beginnt nach dem Grundsatz der Schadenseinheit die Verjährung möglicher Schadensersatzansprüche mit dem ersten Steuerbescheid, in dem die Gewerbetätigkeit der Gesellschaft festgestellt wurde (LG Münster, Urteil vom 30.6.2021, Az. 110 ...

StB Günter J. Stolz
10.05.2022

Herkunft von Einlagen klären

Teilen
Merken
Kommentieren

Viele Unternehmer waren während der staatlichen Corona-Maßnahmen und der damit verbundenen Einnahmenrückgänge gezwungen, private Mittel zur Bestreitung der Betriebsausgaben einzusetzen. Bei der Erstellung der Jahresabschlüsse sollte darauf geachtet werden, die Herkunft dieser Gelder zu dokumentieren. Bei Rückfragen des Finanzamts ist ...

StB Günter J. Stolz
10.05.2022

Rechte und Pflichten bei Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Teilen
Merken
Kommentieren

Auch bei einer Beendigung eines Arbeitsverhältnisses müssen Arbeitgeber viel beachten. Auf die wichtigsten Gesichtspunkte wollen wir Sie heute hinweisen und dazu beitragen, unnötigen Schriftverkehr oder gar Klagen vor dem Arbeitsgericht zu ersparen. Zunächst sollte feststehen, dass das Arbeitsverhältnis tatsächlich beendet ist. Nach wie vor ...

StB Günter J. Stolz
26.04.2022

Preisangaben in Angeboten

Teilen
Merken
Kommentieren

in den meisten unserer Kanzleien sind die Kapazitäten ausgelastet, häufig fehlen sogar Fachkräfte. Deshalb nehmen viele Kollegen derzeit keine weiteren Mandate mehr an. Dennoch können neue Kunden auch für sie interessant sein, da sich bei ihnen in der Regel deutlich höhere Honorare durchsetzen lassen als bei Unternehmern, die schon über ...

StB Günter J. Stolz
26.04.2022

Änderung von Bescheiden wegen neuer Tatsache gemäß § 173 AO

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Betriebsprüfung kommt nicht immer in den Genuss von Steuerbescheiden, die gem. § 164 AO unter dem Vorbehalt der Nachprüfung ergangen sind und deshalb ohne Weiteres geändert werden können. Die Beamten müssen dann ihre Feststellungen auch verfahrensrechtlich wasserdicht machen. In der Praxis wird in diesen Fällen regelmäßig die ...

StB Günter J. Stolz
26.04.2022

Unterbrechung der Zahlungsverjährung

Teilen
Merken
Kommentieren

Sofern es eine Finanzbehörde unterlässt, einen Steueranspruch einzufordern, tritt gem. § 228 AO nach fünf Jahren Verjährung ein, für hinterzogenen Steuern nach zehn Jahren. Durch die in § 231 AO genannten Maßnahmen kann die Verjährung unterbrochen werden. Hierzu gehören neben Vollstreckungsmaßnahmen auch Ermittlungen der ...

StB Günter J. Stolz
26.04.2022

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Kollegen helfen Kollegen

Sie suchen einen neuen Partner für Ihre Kanzelei bzw.einen Nachfolger? Oder möchten Sie anderen Steuerberatern fallweise Ihre Mitarbeit anbieten? Für diese und viele andere Situationen steht Ihnen unsere Rubrik ’Kollegen helfen Kollegen’ zur Verfügung. 

Diskutieren Sie mit!

In unserem kostenlosen Forum können Sie Artikel kommentieren und sich mit anderen Leserinnen und Lesern zu Themen Ihrer Branche austauschen.

Kontakt
Zur Redaktion
Beliebte Schlagwörter miDirekt

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.