REDAKTION

Gestreckte Gewinnbesteuerung nach GmbH-Anteilsverkauf

Teilen
Merken
Kommentieren

Vor allem Einzelunternehmer können auch Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften auf neue Anteile an Kapitalgesellschaften, bewegliche abnutzbare Wirtschaftsgüter oder auf Gebäude übertragen (§ 6b Abs. 10 EStG). Der Gewinn darf allerdings 500.000 € nicht übersteigen. Normalerweise ist ein Gewinn, den Sie bei ...

Peter Vogt
25.07.2022

Chefsache: Steuerentlastungsgesetz — Kinderbonus

Teilen
Merken
Kommentieren

Das kürzlich verabschiedete 'Steuerentlastungsgesetz 2022' sieht neben einigen steuerlichen Vergünstigungen (u. a. Anhebung des Arbeitnehmerpauschbetrags und des Grundfreibetrags zum 1.1.2022) auch Einmalzahlungen vor, wie z. B. die Energiepreis­pauschale und einen Kinderbonus in Höhe von 100 €, der im Juli zur Auszahlung kommt und auf den ...

Peter Vogt
25.07.2022

Umwandlungsrichtlinie

Teilen
Merken
Kommentieren

Die Bundesregierung hat am 6.7.2022 den vom Bundesjustizministerium (BMJ) vorgelegten Entwurf eines 'Gesetzes zur Umsetzung der Umwandlungsrichtlinie (UmRUG)' beschlossen. Das Gesetz dient der Umsetzung der Umwandlungsrichtlinie über grenzüberschreitende Umwandlungen. Daneben enthält es eine Reihe von Erleichterungen für innerstaatliche ...

Peter Vogt
25.07.2022

Unfallversicherung nach Wiederaufnahme des Heim­wegs

Teilen
Merken
Kommentieren

Ein Zugbegleiter, der auf dem Heimweg von der Arbeit die Straßenbahn gewählt hat, die er an diesem Tag jedoch zwischendurch verließ, um bei seiner Haus­ärztin ein Rezept abzuholen, ist auf der Unterbrechung des Heimwegs nicht unfallversichert. Nimmt er den Weg dann „in die richtige Richtung“ – wenn auch zunächst zu Fuß – ...

Peter Vogt
25.07.2022

Wann sind erstellte Jahresabschlüsse spätestens vorzulegen?

Teilen
Merken
Kommentieren

Diese alljährlich spannende Frage mancher 'Gi'-Leser mit Blick auf die anstehenden Fristen bei kleinen und mittelgroßen GmbHs ist sehr einfach zu beantworten. In § 42a Abs. 1 GmbHG steht, dass der oder die Geschäftsführer (GF) den Jahresabschluss und ggf. den Lagebericht unverzüglich nach der Aufstellung den Gesellschaftern zur Feststellung ...

Peter Vogt
18.07.2022

Rechtsmacht entscheidet über GGF-Sozialversicherungspflicht

Teilen
Merken
Kommentieren

Sie wissen: Sozialversicherungsfrei ist man als GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) oder Gesellschafter-­Angestellter nur (!) dann, wenn man entweder mehr als 50 % der Anteile hält oder über eine Sperrminorität oder ein Vetorecht verfügt. In allen anderen Fällen hat der GGF nicht die Rechtsmacht, seinen Willen durchzusetzen. Das ...

Peter Vogt
18.07.2022

Wettbewerbsverbot: Trügerische Sicherheit oder probates Mittel?

Teilen
Merken
Kommentieren

Bei entgeltlicher Übertragung eines Betriebs gehen die Vertragspartner nicht selten stillschweigend davon aus, der Verkäufer werde nicht sofort neben seinem früheren einen neuen Betrieb eröffnen, um dem Erwerber Konkurrenz zu machen. Für den Erwerber des Betriebs kommt diesem ­Gesichtspunkt oft entscheidende Bedeutung zu. Der Ver­käu­fer ...

Peter Vogt
18.07.2022

Rechtsscheinhaftung: Sie trifft nur den, der für die GmbH handelt!

Teilen
Merken
Kommentieren

Sie wissen: Im allgemeinen Geschäftsverkehr müssen Sie immer deutlich machen, dass Ihre Firma eine GmbH ist. Vergessen Sie diesen 'vier-Buchstaben-Zusatz', kann es passieren, dass Sie haften. Und zwar mit Ihrem Privatvermögen, weil Sie den Schein (Rechtsschein) erweckt haben, für eine Personengesellschaft oder für ein Einzelunternehmen (beide ...

Peter Vogt
18.07.2022

Nießbrauchsbelastete GmbH-Anteile und mittelbare vGA

Teilen
Merken
Kommentieren

Führen Zahlungen aufgrund einer Gewinnausschüttung im Anschluss an die Einbringung nießbrauchsbelasteter (unentgeltlicher Quotennießbrauch) Anteile an einer GmbH in eine Kapitalgesellschaft zum Ansatz einer sog. mittelbaren vGA beim Gesellschafter? Ja, sagt der BFH, da die Kapitaleinnahmen i. S. des § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 EStG ...

Peter Vogt
18.07.2022

Chefsache: Brandheißes ­Arbeitsrecht — Fahrtkostenzuschuss: Reduzierung wegen 9-€-Ticket?

Teilen
Merken
Kommentieren

Das Bundesministerium der Finanzen hat sich aktuell zur lohnsteuerlichen Behandlung von Zuschüssen des Arbeitgebers für den öffentlichen Personennahverkehr während der Gültigkeitsdauer des sog. 9-€-Tickets geäußert (BMF-Schreiben vom 30.5.2022, Az. IV C 5 — S 2351/19/10002 :007). Danach gelten während der Gültigkeitsdauer des sog. ...

Peter Vogt
18.07.2022

Dokumenten-Abruf für Abonnenten

Als Abonnent erhalten Sie nicht nur geldwerte Tipps. Feste Bestandteile der Ausgabe sind auch aktuelle Urteile, Verwaltungsanweisungen, Gutachten und weitere Unterlagen, die wir eigens für Sie zusammenstellen. Sie können diesen Leser-Service hier online abrufen.

Testen Sie unser Kennenlernpaket!

Lernen Sie Ihren 'markt intern'-Branchenbrief unverbindlich kennen! Ihr persönliches Kennenlernpaket ist mit keinerlei versteckten Kosten oder Abonnements verbunden.

Suche
Nutzen Sie unser Archiv!

Lesen Sie Ausgaben und Beilagen aller Jahrgänge als PDF oder HTML-Brief!

miDIREKT Login

Dieser Inhalt ist nur mit einem entsprechenden miAbo zugänglich. Falls Sie über ein miAbo verfügen, können Sie sich hier einloggen.

Abbrechen
Wir haben Ihnen einen Link zur Erstellung eines neuen Passwortes geschickt. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.

Sie benötigen Unterstützung? - Hier geht´s zum Hilfebereich.
Wenn Sie sich über unsere Abo-Angebote informieren möchten, klicken Sie hier:
Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie regelmäßig einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten, Standpunkte, Experten-Tipps, Ratgeber sowie aktuelle Verlagsaktionen, die Sie im täglichen Geschäft gewinnsteigernd einsetzen können.
Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen markt intern-Newsletter






* Pflichtfelder

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Merkliste
Sie sind noch nicht angemeldet.
Bitte melden Sie sich als User an, dann können wir Ihre Merkliste erweitern.

Abbrechen

Legende
  • frei zugängliche, gekaufte oder jene Artikel, die in Ihren Abonnements enthalten sind.
  • Artikel, die Sie mit Ihrem erworbenen Pass-Kontingent
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) freischalten können.
  • gesperrte Artikel, die Sie durch den Kauf eines Passes
    (Tagespass oder 5 Artikel PLUS Pass) oder Abonnements freischalten können.

Bitte beachten Sie, dass der Tagespass nur Artikel beinhaltet, die nicht älter als 7 Tage sind. Details entnehmen Sie bitte unserer Abo-Übersicht. Alle Ihre gekauften Produkte finden Sie nach Login unter MEIN MI rechts oben im Hauptmenü.