Mitteilungen 2018

27. Februar 2018 - Hochzeiten im Juli 2017
Fast 59.000 Paare haben im vergangenen Juli den Bund fürs Leben geschlossen. Das waren deutlich mehr als im Jahr zuvor, als die Zahl um rund 7.000 niedriger lag. Auch wenn das Statistische Bundesamt/Wiesbaden, das diese Daten gerade veröffentlicht hat, ausdrücklich darauf hinweist, dass „ein Vergleich zu den Vorjahreswerten wegen methodischer Änderungen und technischer Weiterentwicklungen nur eingeschränkt möglich“ ist, zeigt uns dieser Zuwachs, dass sich offenbar viele Paare wegen der Schnapszahlen 7.7.17 bzw. 17.7.17 für einen Termin im Juli entschieden haben. Im laufenden Jahr wird also voraussichtlich der August für einen ähnlichen Boom sorgen.

 
20. Februar 2018 - Christ baut Personal ab
In der 'Westfalen Post' lesen wir, dass der erfolgsverwöhnte Uhren & Schmuck-Filialist sich von rund 100 der insgesamt 2.400 Mitarbeiter trennen will. Demnach soll die Expansion des Filialnetzes zugunsten des Onlinehandels gestoppt werden.

 
13. Februar 2018 - USE: Veränderungen angekündigt
Gut versteckt in einem Nebensatz finden wir in einem Bericht der 'Pforzheimer Zeitung' zur Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Schmuck + Uhren die Ankündigung, dass es beim Uhren Schmuck Edelsteine Bildungszentrum Pforzheim (USE) demnächst Veränderungen geben wird. Auf der Internetseite des USE lesen wir statt der Übersicht der geplanten Seminare lediglich den Hinweis, dass "Termine 2018 in Kürze online!" sein werden. Dies lässt nichts Gutes erwarten!

 
6. Februar 2018 - Energizer übernimmt Varta
Bis Ende 2018 will Energizer – die kartellrechtlichen Genehmigungen vorausgesetzt – die Batteriemarken Varta und Rayovac übernehmen, die bisher zu Spectrum Brands gehören. Dann kämen die Nummer 1 und 2 des deutschen Marktes aus dem gleichen Haus.

 
30. Januar 2018 - SIHH 2018  
Der 28. Salon International de la Haute Horlogerie ist am 19. Januar mit einem Publikumstag und insgesamt recht positiven Reaktionen zu Ende gegangen. Da die Nachfrage aus China wieder steigt, hoffen die Luxusuhren-Hersteller auf wachsende Umsätze. Die wollen sie aber wohl immer weniger mit unabhängigen Einzelhändlern teilen. In der 'Handelszeitung' heißt es, dass „mit Sicherheit auch die bevorstehende Ausdünnung des Händlernetzes, von der verschiedene Marken sprechen“ ein „Branchentrend 2018“ sei. Geplant seien weniger Verkaufsstellen, dafür möglichst eigene, sowie weitere von den Marken selbst betriebene Onlineshops.

 
23. Januar 2018 - Transparenzregister zur Einsichtnahme bereit
Seit 27. Dezember 2017 ist es möglich, im Rahmen der Geldwäsche-Prävention Einblick in das neu eingerichtete Transparenzregister zu nehmen, um den wirtschaftlich Berechtigten eines Unternehmens zu ermitteln. Welche Pflichten Sie als Güterhändler im Rahmen des neuen Geldwäschegesetzes haben, erläutert der 'mi'-Ratgeber Geldwäsche, den 'mi'-Abonnenten als pdf-Datei kostenlos bestellen können. Kostenpflichtige gedruckte Versionen stehen für alle Interessenten bereit. Die Bestellmöglichkeit und einen Überblick über alle derzeit lieferbaren 'mi'-Ratgeber finden Sie auf der 'mi'-Homepage unter dem Menüpunkt 'Marketing' – 'Alle Ratgeber'.

 
16. Januar 2018 - Breitling-Vertrieb in Deutschland wird neu aufgestellt
Jahrzehntelang lief der Deutschland-Vertrieb der Schweizer Marke Breitling über Uhren-Trautmann. Damit soll nach dem Willen des neuen Breitling-CEO Georges Kern nun Schluss sein: Ab April wird die neugegründete Tochterfirma Breitling Deutschland GmbH von München aus die derzeit rund 200 Konzessionäre betreuen. Der Standort in Karlsruhe soll erhalten bleiben. Ziel der Veränderung sei es, die Präsenz in Deutschland auszubauen.

 
10. Januar 2018 - SIWP beim Genfer Uhrensalon 2018
Zum vierten Mal schon stellt die Gruppe unabhängiger Schweizer Uhrenmarken im Swiss Independent Watchmaking Pavilion (SIWP) vom 14. bis 19. Januar 2018 in Genf aus. Die Gemeinschaft zielt darauf, jenseits der großen Gruppen unabhängige Marken und im Speziellen Individualität und Werte der Uhrmacherkunst zu fördern. Manche der Labels, unter denen sich auch Vianney Halter und Mathey-Tissot befinden, produzieren nur wenige Uhren im Jahr, andere mehrere tausend. Gerne zeigen die Macher der 'Uhrensensationen' vor Ort selbst den Besuchern ihre Handarbeit, die schönen Finishes und fantasievollen Designs. Fahren Sie zur Messe in Genf?