Mitteilungen 2012

Fair Trade Label für Gold bald in Deutschland: Dass der Abbau...

...von Gold und anderen Edelmetallen häufig in den Herkunftsgebieten große Schäden für Umwelt und Bevölkerung anrichtet, ist kein Geheimnis. Doch ist es für Schmuckanbieter auch nicht ganz einfach, ihren Kunden Ware zu offerieren, bei deren Gewinnung auf ökologische und soziale Faktoren geachtet wurde. Das kann sich bald ändern. Denn Fair Trade Deutschland plant, ein Fairtrade und Fairmined Siegel für Gold (nach Großbritannien und den Niederlanden) nun auch bei uns einzuführen. TransFair e.V. antwortet auf unsere Presseanfrage: "Auch für Deutschland ist die Einführung des Siegels für Fairtrade und Fairmined Gold in den nächsten Jahren vorgesehen, allerdings wird eine Einführung in 2013 wie ursprünglich angedacht aus Kapazitätsgründen nicht stattfinden können. Fairtrade und Fairmined Gold kommt aus dem kleingewerblichen Bergbau in Lateinamerika, sowie ab 2014 aus Afrika und später auch Asien. Weltweit sind über 100 Millionen Menschen... vom handwerklichen und kleingewerblichen Bergbau abhängig. Als Teil einer langen Lieferkette sind sie unfairen Bedingungen ausgesetzt und kämpfen um faire Preise für ihr Gold."

Blicken wir auf die Fakten: ...mehr

  

Dringende Warnung!

Ein Kollege schickt uns diese Meldung: "Es sind insgesamt vier Italiener unterwegs, die mit 750 gestempelte Weißgold-Creolen verkaufen. Diese sind unecht und das blöde ist, dass sie die üblichen Goldprüftests mit Salpetersäure locker bestehen. Somit sind ein Goldankäufer in Landshut und ich reingefallen. Erst beim Einschmelzen kommt dies raus. Ich habe die Polizei verständigt und die gehen davon aus, dass dies im großen Stil betrieben wird. Es sollen sich alle Ankäufer dieser Ohrringe eiligst bei Herrn Seisenberger von der Polizei Moosburg melden." Die Kontaktdaten zur Polizeiinspektion Moosburg: Polizeioberkommissar Johann Seisenberger, Leinbergerstraße 23, 85368 Moosburg, Tel. 08761-7626-34, Fax 08761-7626-19. Der Pass eines der Täter lautet auf den Namen Alfredo Bottino (Foto), geboren am 24. Dezember 1975 in Neapel.

  

 

Urkundenübergabe bei August Gerstner Ringfabrik

Ende September feiert der nach eigenen Angaben größte Trauring-Hersteller Deutschlands August Gerstner Ringfabrik im Pforzheimer Congress Centrum sein 150-jähriges Firmenjubiläum. In warmherzigen Reden danken die Geschäftsführer Ines Vuillermin und Eberhard Auerbach-Fröhling nicht nur ihren Eltern und Mitarbeitern, sondern auch den Partnern im Handel. Nach der Jubiläums-Ansprache des Pforzheimer Oberbürgermeisters Gert Hager übergibt Sandra Kinder, Ressortleiterin und Teil der Chefredaktion 'Uhren/Schmuck' des 'markt intern'-Verlages, auf der Bühne die Urkunde zum 11. Sieg zum Trauringhersteller des Jahres mit den Worten:

"Dieses Jahr wurde die Fa. Gerstner zum zweiten Mal in insgesamt zwei Wettbewerben bei den Leistungsspiegeln vor allen anderen Trauringherstellern auf Platz 1 gewählt! Insgesamt hat damit die August Gerstner Ringfabrik elf Mal in Folge bei allen Trauringumfragen, ob nach einem Jahressieger oder im Leistungsspiegel, den ersten Platz geholt! - Deshalb übergebe ich heute mit sehr großer Freude gerade zu diesem bewundernswerten Jubiläum Herrn Auerbach-Fröhling und Frau Vuillermin stellvertretend für die gesamte Familie Auerbach und ihre Firmen-Mitarbeiter die Urkunde zum Trauring-Lieferanten des Jahres 2012 und gratuliere Ihnen im Namen aller Juweliere, die nachweislich sehr gerne mit Ihnen zusammenarbeiten, aufs Herzlichste." 

Ist Ohrlochstechen Körperverletzung?

Noch nicht beantwortet ist die Frage, ob Eltern Ohrlochstechen bei ihren Kindern erlauben dürfen oder nicht. Damit Sie sich gegen Eltern schützen können, die - ähnlich wie im Berliner Fall - von Ihnen Schadenersatz fordern wollen, weil ein Kind nach dem Ohrlochstechen weint, hat 'mi' eine Einverständniserklärung entwickelt, die Sie sich unterschreiben lassen sollten. Als Abonnent erhalten Sie die Formulierung ohne weitere Kosten, wenn Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Adresse, Ihrer 'mi'-Kundennummer und dem Stichwort 'Ohrlochstechen' an schmuck(at)markt-intern(dot)de senden.
 
Neues Produktsicherheitsgesetz

Seit einigen Monaten ist die neue Fassung des Gesetzes in Kraft, die u.a. vorschreibt, dass auf jedem Produkt draufsteht, wer es hergestellt hat. Dies führt bei Schmuck und Uhren verständlicherweise zu unbefriedigenden ästhetischen 'Lösungen'. Dagegen wehrt sich der Bundesverband Schmuck+Uhren/Pforzheim. Geschäftsführer Thilo Brückner hat die Zusage der Aufsichtsbehörde erhalten, dass grundsätzlich auch eine Kennzeichnung auf der Verpackung möglich ist. Informieren Sie uns, wenn bei Ihnen Kontrollen durchgeführt werden – diese können gleichermaßen bei Händlern, Großhändlern und Herstellern stattfinden.

Geldwäsche-Prävention

Nachdem das neue Geldwäschegesetz Anfang des Jahres in Kraft getreten ist, laufen nun in fast allen Bundesländern die Kontrollen, ob Sie Ihre Sorgfaltspflichten im geforderten Umfang erfüllen. So wollten die Prüfer bei einem Kollegen in der Pfalz u.a. "Organisationsanweisungen und Belehrungsunterlagen" einsehen. Wüssten Sie, was da von Ihnen erwartet wird? Wenn nein, dann empfehlen wir Ihnen als 'mi'-Abonnent unseren neuen Service zur Geldwäsche-Prävention, der auf einem 'mi'-Vortrag vor Innungsobermeister des ZV der Goldschmiede beruht. Wichtigster Bestandteil ist eine Checkliste, die 'mi' auf Grundlage der derzeitigen Umsetzung des Gesetzes entwickelt hat. Wenn Sie hier alle Punkte als 'erledigt' abhaken können, sind Sie für die nächste Kontrolle bestens gewappnet.